Allgemein no image

Published on September 25th, 2012 | by Sonja

0

Urlaub in San Bartolomé de Tirajana

San Bartolomé de Tirajana ist eine hübsche Gemeinde im Süden von Gran Canaria, die insgesamt 31 Ortsteile umfasst. Hier kann man das ganze Jahr hindurch einen wundervollen Badeurlaub bei angenehmen Temperaturen verbringen. Entlang der herrlichen Küste findet man wunderbare Unterkünfte für einen erholsamen Urlaub. Insbesondere an der Costa Meloneras im Ortsteil Maspalomas findet man eine komfortable Ferienunterkunft in einem der modernen Hotels.

Abwechslungsreicher Urlaub in San Bartolomé de Tirajana

Die Gemeinde bietet mit ihrer tollen Lage und den zahlreichen Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten die ideale Kulisse für einen abwechslungsreichen und erholsamen Badeurlaub. Am charakteristischen Strand aus vulkanischem Sand und Kieselsteinen kann man ausgiebige Sonnenbäder machen und die warmen Wassertemperaturen genießen. Darüber hinaus bieten zahlreiche Tauch- und Surfschulen ihre Dienste an und sorgen für Spaß auf und im Wasser. Abends finden am Strand und in den angrenzenden Bars fröhliche Beachpartys, bei denen man schnell neue Leute kennenlernt, statt.
Ein wahres Naturspektakel sind die Dünen südöstlich von Maspalomas. Die ein bis zwei Kilometer breiten und sechs Kilometer langen Dünen bestehen vor allem aus angeschwemmtem und zerriebenem Muschel- und Korallenkalk und bieten vor allem morgens und abends tolle Farbspiele. In den unter Naturschutz stehenden Dünen befindet sich auch das einzige offizielle FKK-Gebiet von Gran Canaria.

Die Umgebung erkunden

Einen schönen Ausflug kann man zum Palmitos Park machen. In dieser subtropischen Oase kann man über 1.200 Vögel, Schmetterlinge, 45 verschiedene Palmenarten und über 400 Arten von Agaven, Kakteen und Orchideen auf einer Fläche von über 20 Hektar bewundern. Daneben gibt es ein großes Affenfreigehege, ein artenreiches Aquarium und einen Teich mit Wasservögeln. Neben verschiedenen Shows mit Greifvögeln, Papageien und exotischen Vögeln gibt es seit 2010 auch ein Delfinarium. Auf einer Fläche von 3.000 Quadratmetern haben die Delfine viel Platz und können ihre Kunststücke dem begeisterten Publikum zeigen.
Mehr über das Leben der Guanchen kann man im Freilichtmuseum Mundo Aborigen lernen. Dieses alte kanarische Dorf bietet neben traditioneller Kultur auch einen wunderbaren Blick auf Playa de Ingles sowie auf die umliegenden Berge.
Der anmutige Stausee “Embalse de la Cueva de las Ninas” liegt auf etwa 1.000 Metern Höhe und lädt mit seiner gepflegten Rast- und Picknickanlage zum Verweilen, Grillen oder Campen ein.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑