Allgemein 201312_GranCanaria1

Published on Dezember 2nd, 2013 | by Sonja

0

Spanien steht bei betreuten Kinder- und Jugendreisen hoch im Kurs

Kein Land wird von uns Deutschen so gerne besucht wie Spanien. Das liegt an der perfekten Mixtur aus Freizeitmöglichkeiten, warmen Temperaturen, vielen Sonnenstunden, wunderschönen Sandstränden, einem facettenreichen Sportangebot und zahlreichen kulinarischen Leckerbissen. Dass dieses Gesamtpaket nicht nur etwas für Erwachsene ist, beweist die Vielzahl an guten Varianten für die etwas kleineren Reisenden. Betreute Kinderreisen in den Sommerferien, sowohl für Teenager als auch die etwas Jüngeren werden immer beliebter. Das liegt in erster Linie daran, dass es Eltern nahezu unmöglich ist, die kompletten langen Schulferien ereignisreich auszufüllen. Damit die Kleinen dann nicht den lieben langen Tag zuhause herumlungern, gibt es derartige Reisen, die explizit auf die altersbedingten Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt sind.

Altersgerechte Betreuung und Aktivitäten sind das A und O

Wichtig für den Erfolg jeder Kinder- und Jugendreise ist ein breites Freizeitangebot, aus welchem die Kids sich genau das heraussuchen können, worauf sie Lust haben. Das kann sportliche Betätigung sein oder auch die Chance, sich einen Tag lang am Strand zu entspannen. Entscheidend ist vor allem der Umgang mit Gleichaltrigen, der zugleich einen großen Vorteil gegenüber dem Familienurlaub mit sich bringt. Durch den Austausch mit anderen können sich nicht nur neue Freundschaften ausbilden, sondern auch die eine oder andere soziale Kompetenz. Die Teilnehmer lernen, eigene Schwerpunkte zu setzen, erlangen mehr Selbstbewusstsein und die Akzeptanz von Regeln. Unerlässlich ist es in einem Kinder- und Jugendcamp von daher auch, dass sie auf ein Betreuerteam treffen, welches seinen Job mit der richtigen Einstellung ausführt. Sie bilden vor Ort den Ansprechpartner bei allen wichtigen Fragen, werden durch die Teilnahme an den Aktivitäten auch zum treuen Begleiter.

 

Beitragsbild
Bildquelle: flickr.com
Bildrechte: fokushunter


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑