Allgemein no image

Published on Dezember 5th, 2012 | by Sonja

0

Gran Canaria – Schlemmen wie die Canarios

Die Basis der kanarischen Küche besteht aus scharfen Soßen, Gofio und Fisch. Was Besucher immer wieder in eine fremde und zugleich sehr schmackhafte Welt voller Genüsse entführt. Die traditionelle Vorspeise auf Gran Canaria ist eine Gemüsesuppe namens potaje canario. Häufig wird die potaje canario gemeinsam mit einem Maismehl-Fischsud namens gofio escadado gereicht. Aufgrund des wachsenden Interesses an Gran Canaria als Reiseziel sind viele der traditionellen Gerichte von der Speisekarte verschwunden oder haben eine Optimierung erfahren. Das Genießen von Traditionsgerichten gehört jedoch dazu, um die faszinierende Insel in all seinen Facetten kennenlernen zu können. Hauptsächlich kleine Restaurants fernab der Tourismuszentren sind den Traditionen treu geblieben.

Einfach und doch mit Pfiff

Wer die Gerichte der karibischen Insel beschreiben möchte, der trifft mit der Aussage „Einfach, aber mit Pfiff“ den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf. Das kanarische Leben kann in den Touristenrestaurants lediglich bruchstückhaft entdeckt werden. Wer fernab des Tourismus-Bereichs die Ursprünglichkeit der Insel erkunden möchte, der kann vor Ort bei einem Großteil der Hotels beziehungsweise der Rezeptionen Tipps und Empfehlungen erfragen. Eine andere Möglichkeit ist es, die Hilfe des World Wide Webs zu nutzen. Infos rund um Urlaub und Reisen finden Sie hier, was es ermöglicht, im Vorfeld interessante Ausflugsziele in Erfahrung zu bringen.

Klassische Gerichte der Inseleinwohner

Die Hausmannskost wird auch heute noch bevorzugt, was sich darin widerspiegelt, dass Suppen und Eintöpfe häufig verzehrt werden und auf fast jeder Speisekarten zu finden sind. Die Tageszeit zwischen 13 und 15 Uhr gilt als Mittagszeit. Die beliebteste Mahlzeit der Arbeiter besteht aus fangfrischem Fisch (a la plancha), der beidseitig in Öl angebraten wurde und frisch zubereitetem Weißbrot. Im Regelfall können Besucher aus den Fischsorten Papageifisch (vieja), Makrele (caballa), Zahnbrasse (sama) oder einem Zackenbarsch (cherne) wählen. Des Weiteren erfreut sich eine Kombination aus Tomatensoße, Reis, Spiegelei und gebackener Banane namens arroz a la cubana großer Beliebtheit. Distel- und Kressesuppe sind nachweislich traditionelle Gerichte. Der schnelle Umsatz und das Bestreben, Besucher rund um glücklich zu machen sind der Grund, weswegen viele auf einer Speisekarte zu entdeckende Gerichte einen europäischen Touch haben.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑